Pressemeldung der Müchner CSU: “CSU München: „Endlich wechselt der Münchner OB das Gleis“

“Bislang lehnte der Münchner Oberbürgermeister eine Mitfinanzierung der Stadt bei der zweiten S-Bahnröhre wohl aus eher parteipolitischen Gründen ab. Dieses Schiene scheint OB Ude nun zu verlassen und geht endlich auf den lange geäußerten Vorschlag der Münchner CSU ein, dass sich die Stadt an der Finanzierung dieses wichtigen Infrastrukturprojekts beteiligt.

„Der Oberbürgermeister scheint seine kategorische, parteipolitisch motivierte Verweigerungshaltung, an einer konstruktiven Lösung der Finanzprobleme zugunsten der S-Bahn-Fahrgäste mitzuwirken, aufzugeben“, kkommentiert der Münchner CSU-Bezirksvorsitzende, Dr. Ludwig Spaenle, die neuesten Einlassungen Udes.

„Christian Ude hat – das ist auch ein Erfolg unseres konsequenten Mahnens – offensichtlich erkannt, dass sich die Stadt bewegen muss, um zur Finanzierung und damit zum Bau der zweiten S-Bahnröhre beizutragen. Denn es geht nicht nur um formale Zuständigkeiten, sondern vor allem um die Verbesserung der Verhältnisse im öffentlichen Personennahverkehr für die Münchnerinnen und Münchner und die Menschen im Umland“, sagt der Vorsitzende der Rats-CSU, Josef Schmid.”

Leave a Reply