CSU München +++ Ergebnisse der ersten Mitgliederbefragung in der Parteigeschichte +++

Vom 3. bis 24. Juli 2012 waren die Münchner CSU-Mitglieder zur ersten Mitgliederbefragung in der CSU-Parteigeschichte  aufgerufen. Die Münchner CSU-Mitglieder konnten über folgende Frage mit „JA“ oder „NEIN“ abstimmen:

 

“Die CSU verfolgt das Ziel, die Beteiligungsrechte der Bürgerinnen und Bürger zu stärken. Daher ergreift die CSU zeitnah eine politische Initiative zur Einführung von Volksentscheiden bzw. Referenden auf Bundesebene, damit Entscheidungen von besonderer Tragweite wie z. B. die Übertragung wesentlicher zusätzlicher Kompetenzen auf die Europäische Union, der EU-Beitritt von Ländern wie der Türkei oder erhebliche außerordentliche Finanzleistungen im Zusammenhang mit der Bewältigung der Finanzkrise im Euroraum künftig den Bürgerinnen und Bürgern zur Abstimmung vorgelegt werden.”

 

Mit „JA“ votierten rund 75 (74,99) Prozent der abstimmenden Mitglieder

Mit „NEIN“ votierten rund 25 (25,01) Prozent der abstimmenden Mitglieder

 

Nach § 7 Abs. 6 der CSU-Satzung ist das Mehrheitsergebnis im weiteren politischen Prozess der Partei bzw. des Gebietsverbands zu berücksichtigen, wenn sich mindestens 1/3 der jeweiligen Mitglieder beteiligen. Bei einer Wahlbeteiligung von 34,4 Prozent der Münchner Mitglieder ist diese Voraussetzung somit erfüllt.

Die Wahlbeteiligung lag bei 34,4 Prozent, 14,5 Prozent der Abstimmenden nutzten die Möglichkeit zur Online-Abstimmung.

 

Eine ausführlichePressemeldung erfolgt durch den CSU Bezriksverband  München am morgigen Freitag, den 27.07.2012.

 

Leave a Reply