“Volksverräter” ist das Unwort des Jahres 2016

. Das gaben Vertreter der Aktion heute in Darmstadt bekannt. Das Wort sei ein Unwort im Sinne der Kriterien der Aktion, “weil es ein typisches Erbe von Diktaturen, unter anderem der Nationalsozialisten ist”, so die Jury. Die Wissenschaftler wählten das diesjährige Wort aus knapp 600 Vorschlägen. Anders als in den Vorjahren gab es keine weiteren Nominierungen.

„Die sprachkritische Aktion Unwort des Jahres“ will beim Umgang mit Sprache sensibilisieren und aufmerksam machen auf den Gebrauch diskriminierender, verschleiernder oder undifferenzierter Wörter. Im vergangenen Jahr entschieden sich die Sprachwissenschaftler für das Wort „Gutmensch“, in den Jahren davor waren es unter anderem „Lügenpresse“, „Alternativlos“ oder die „Herdprämie“, wie die Grafik von Statista zeigt.

Die Grafik zeigt die von der “Sprachkritischen Aktion Unwort des Jahres” gewählten Wörter seit 2006

infografik_7493_unwoerter_des_jahres_n

Leave a Reply