Lidl bietet ab Januar gentechnikfreies Rindfleisch an

LidlAb dem 16. Januar bietet Lidl Deutschland den Artikel “Frische Hamburgerscheiben” der Eigenmarke “Landjunker” mit dem “Ohne Gentechnik”-Siegel an. Die Einlistung erfolgt zunächst in den Berliner Filialen und soll im Laufe des Jahres deutschlandweit ausgeweitet werden. Neben den Hamburgerscheiben werden weitere Rinderhackfleischprodukte mit dem “Ohne Gentechnik”-Siegel das Sortiment schrittweise ergänzen. “Wir wollen das Angebot gentechnikfreier Produkte für unsere Kunden weiter ausweiten, um ihnen eine bewusste Kaufentscheidung zu ermöglichen. Die höheren Einkaufspreise bei gleich bleibenden Verkaufspreisen sehen wir dabei als Investition in die Zukunft”, sagt Jan Bock, in der Geschäftsleitung von Lidl Deutschland zuständig für den Einkauf. “Zur Sortimentsgestaltung gehört auch, dass wir unser Angebot an laktose- und glutenfreien Produkten ausbauen und eine Auswahl an vegetarischen und veganen Alternativen sowie Bio-Lebensmitteln anbieten.”

Das Rindfleisch für die frischen Hamburgerscheiben stammt von Rindern, die in Deutschland geboren sind, aufwachsen sowie geschlachtet und verarbeitet werden. Damit das Fleisch als gentechnikfrei eingestuft werden kann, muss sichergestellt sein, dass die Tiere drei Jahre lang ausschließlich gentechnikfrei gefüttert wurden. Was sich bisher bei Frischgeflügel-Produkten bewährt hat, wird nun auch schrittweise für Rinderhackfleisch-Produkte folgen: Das 2009 vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz eingeführte und vom “Verband Lebensmittel ohne Gentechnik e. V.” (VLOG) vergebene grüne “Ohne Gentechnik”-Label wird dann auf allen entsprechenden Produktverpackungen zu finden sein. Zum gentechnikfreien Sortiment gehört bei Lidl seit dem vergangenen Jahr ebenfalls die Frischmilch der Eigenmarke Milbona sowie diverse andere Molkereiprodukte, wie die Käsesorten Emmentaler und Wiesenländer, saure Sahne, Schlagsahne und Mozzarella.

Leave a Reply